Schnaps im neuen Design

7. September 2017

Nach einer mittlerweile 30 jährigen Schnapsbrenn-Ära war es für uns Zeit, auch am Design unserer Flaschen sichtbar zu machen, dass es bei uns am Biohof mittlerweile einige Veränderungen gegeben hat. Neben einem völlig neuen Brennereiraum mit Edelstahl-Einmaisch-Tanks ist seit Mitte August diesen Jahres auch unsere neue Carl-Destillerie im Einsatz. Eine Brennereianlage mit modernster Technik, die uns eine genaue Steuerung des Brennvorganges ermöglicht. Die Befeuerung erfolgt überwiegend mit Holz aus Eigenproduktion. Abwärme beim Kühlprozess des Destillats wird gleichzeitig wieder zum Einmaischen verwendet – so können wir Energie und Ressourcen sparen. Uns war es wichtig, die Anlage in den Hofkreislauf zu integrieren. So verarbeiten wir das eigene Getreide, welches nach dem Brennen in Form der Schlempe wieder als Futtermittel für die Tiere und in weiterer Folge als Dünger für unsere Felder zur Verfügung steht. – Ein Kreislaufprozess.

Destillate im neuen Design

Die edlen Tröpfchen, die alle in unserer eigenen Destillerie entstehen, präsentieren sich ab nun im neuen Design.

Destillate_Biohof Thauerböck  Gin heller

Geziert werden die kantig modernen Glasflaschen von Etiketten aus Papier.

Unverändert bleibt:

– Unsere bewährten Rezepturen für Liköre und Geiste, die uns bei der Destillat-Prämierung “Das Goldenen Stamperl” schon viele Medaillen beschert haben, bleiben natürlich gleich. Die bekannte Qualität unserer Produkte findet ihr also auch in den neuen Flaschen wieder.

– Für unsere Destillate werden alle Früchte, Beeren, Zapfen, Wipfel und Kräuter von uns selbst per Hand gepflückt. Ausgenommen sind die Bio Wacholderbeeren für unseren Bio Alm Gin. Diese beziehen wir von der Firma Sonnentor im Waldviertel. Alle Destillate und der Roggenbrand als Basis für unsere Liköre und Geiste werden in unserer eigenen Brennerei erzeugt.

– Unsere Brände und Liköre sind wie gehabt in den Einheiten 0,2 l und 0,5 l erhältlich.

Kommentar verfassen

Go top

Facebook

Twitter