Kornmandl

Annu dazumals wurde das Getreide auf den Feldern händisch geerntet. Dazu wurden Kornmandl aufgestellt, damit das Getreide und das Stroh am Feld trocknen, bevor es zur Lagerung auf den Hof gebracht wurde. Als die Mechanisierung ihren Lauf genommen hat, wurde diese traditionelle Ernteweise zunehmend durch den Einsatz des Mähdreschers verdrängt und somit auch die Handarbeit auf den Höfen.
Wir lassen diese alte Ernteweise auf unserem Biohof wieder aufleben. Zum einen Bewaren wir so eine alte Handwerkskunst und zum anderen sind die Kornmandl die Grundlage dafür, dass wir die gesamte Pflanze weiterveredeln können. Das Korn wird zum Schnapsbrennen verwendet, das lange Stroh zum Dachdecken und das Rittstroh als Einstreu. Das Stroh und die Einstreu gelangen über unseren Kompost und somit über den biologischen Kreislauf wieder auf unsere Felder zurück.

Deckstroh

Das lange Stroh der Kornmandl wird zu Strohschaub weiterverarbeit. Damit werden dan Häuser / Hütten gedeckt.

Kompost

Biologische “Abfälle” kompostieren wir und geben somit dem Boden die wertvollen Inhaltsstoffe wieder zurückgegeben.

Kornmandlkorn

Die Getreidekörnern der Kornmandl werden zum Kornmandlkorn veredelt.

Go top
Go top

Facebook

Twitter