Kaltenberger Winterroggen

Kaltenberger Winterroggen

Der Kaltenberger Winterroggen ist eine alte Landsorte der Region Mühlviertler Alm. Seine extreme Winterhärte garantiert, dass er selbst noch auf 800 – 1000 Höhenmetern gedeiht: ideal für unseren Standort. Die Widerstandskraft des Roggenkorns wird in den verschiedensten Produkten spürbar: Die Körner sind zwar klein, jedoch von bester Qualität und höchster Energie.

Die Roggensorte ist aufgrund ihres geringen Ertrages und des leichten Ausfalls in Vergessenheit geraten. Es gab nur mehr eine Handvoll Körner von dieser alten, wertvollen Getreidesorte.

Diese Situation hat uns betroffen: Uns ist die Artenvielfalt ein großes Anliegen. Deshalb erhalten und vermehren wir den Kaltenberger Winterroggen seit 2012 wieder auf unserem Biohof. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft und der regionalen Wertschöpfung, veredeln wir das Getreide ganzheitlich – das Stroh zu Deckstroh und das Korn zu einem einzigartigen Whisky.

Wir nehmen uns auch um die Züchtung des Kaltenberger Winterroggens an, da jede einzelne Sorte zur Vielfalt beiträgt. Die Wiedereingliederung in die Wertschöpfungskette auf unserem Biohof ist für uns ein Ja zu dieser bewahrenswerten Vielfalt. Der Kaltenberger Winterroggen hat auch heute seinen Platz in Natur und Kultur.

Sortenzulassung

Die Landsorte “Kaltenberger Winterroggen ist eine zugelassene Sorte und in der Sortenliste eingetragen.

Den Erhalt des Kaltenberger Winterroggens verdanken wir Ludwig Hackl und Johannes Haselberger. Durch ihr Engagement hat das Getreide die letzten Jahrzehnte überlebt.

Go top
Go top

Facebook

Twitter